TRANSAT 2019 – Bordbericht 8

AGIV den 21.05.2019, Position 33°25.890’N, 043°45.609’W

Von Christian F. + Crew

Auch die letzte Nacht war wieder durch Motoren geprägt, nachdem wir einige Zeit  in das Umfüllen unserer Dieselvorräte aus den Kanistern in die Vorratstanks investiert hatten. Für das kontinuierliche Motorgeräusch wurden wir jedoch mit einer wolkenlosen Nacht entschädigt. Da der Mond aktuell erst gegen 1 Uhr aufgeht ist es dunkel genug, um Sterne zu sehen, die man in Aachen wohl nie sehen könnte. Pünktlich zum Frühstück setzte wieder etwas Wind ein und wir begannen das Segeln wie so oft: Sebi setzt die G1…

Diesmal auch ohne dass der Wind gleich wieder einschlief. Im Laufe des Tages nahm der Wind weiter zu, so dass zunächst das Vorsegel, inzwischen aber auch das Groß um Fläche reduziert wurde. Aktuell geht es mit 9 Knoten Richtung Osten und die Vorhersagen versprechen, dass es noch etwas so weitergeht. So kommen wir unserem Ziel zügig näher.

Im Wasser hat sich nicht viel geändert, weiterhin begleiten uns Seegras und portugiesische Galeeren. Gefangen haben wir bis jetzt leider noch keinen Fisch, jedoch konnten wir ein Fischernetz aus dem Ozean Fischen – vielleicht steigen unsere Chancen damit ja?

Viele Grüße von Bord

2019-05-24T12:00:49+00:00
%d Bloggern gefällt das: