TRANSAT 2019 – Bordbericht 11

AGIV den 27.05.2019, Position 38°31.838’N/ 028°37.548’W

Von Jonas H. + Crew

Tag 16 – Land in Sicht!

Spätestens seit Sonnenaufgang ist jedem klar, dass heute ein besonderer Tag der Atlantiküberquerung sein würde. Die letzen Tage haben wir schließlich ringsum nur Wasser und Himmel gesehen. Heute Morgen waren am Horizont dann Berge zu erkennen!

Bei leichtem Wind um die neun Knoten nähern wir uns beständig dem unbekannten Terrain. Schließlich ist es soweit: wir bergen die Segel und kramen Fender und Festmacher aus den hintersten Ecken des Darkrooms. Gar nicht so einfach, wenn zwei Wochen lang Taschen und zunehmend Müllbeutel den Weg versperren. Nach ein paar Minuten ist es dann geschafft und wir motoren in den Hafen von Horta. Die vielen Ankerlieger im Hafenbecken verheißen nichts Gutes, unsere Lust auch noch das Dinghi auszupacken und aufzupumpen ist mehr als begrenzt. Nach einer Runde um Boote, die in vier Reihen im Päckchen liegen oder an der Kaimauer fest sind, finden wir eine freie Lücke am Steg. Es kommt mir ein bisschen falsch vor, mit einer 16 Meter langen Segelyacht an einen Steg neben kleinen Fischerbooten festzumachen, doch der Tiefgang ist ausreichend. Schnell wird noch die Persenning befestigt und das Anlegerbier serviert. Nach 2371 Seemeilen haben wir uns das auch reichlich verdient!

Mittlerweile haben wir offiziell einklariert und die ersten Crewmitglieder haben die Süßwasserdusche entdeckt. Rolfs Suche nach Eiswürfeln war bisher noch nicht erfolgreich, er bleibt aber optimistisch.

Hunderte gemalte Bilder und Logos von Yachten, die den Atlantik überquert haben, zieren die Hafenmauer. Die Bilder einiger Bekannten, zum Beispiel der Kieler oder Berliner ASVer, haben wir schon entdeckt. Auch wir werden uns nun dort mit der „Aquis Granus“ verewigen! Nach dem Mittagessen werden wir unsere Vorräte aufstocken – insbesondere grüne Pringels und Paprika werden schmerzlich vermisst. In der Nacht können wir dann nochmal durchschlafen, so ganz ohne Wachplan. Morgen werden wir uns auf Horta noch etwas umsehen, bevor wir am Abend den Hafen wieder verlassen. Im 150 Seemeilen entfernten Ponta Delgada werden wir dann noch ein paar Tage verbringen und schließlich die Rückreise mit dem Flugzeug Richtung Aachen antreten.
Unsere große Überfahrt haben wir alle sehr genossen. Es gab, von etwas Sonnenbrand abgesehen, keine Verletzungen und auch das Schiff haben wir in einem guten Zustand zurück nach Europa gebracht. Das Wetter war überraschend angenehm. Haben wir eine neue Barfußroute über den Atlantik entdeckt? Sicher werden wir unsere Reise gut in Erinnerung halten. Über den Atlantik fährt man schließlich nicht alle Tage – und schon gar nicht mit so einer tollen Crew!

Update Flora und Fauna:
Seegras ist nicht mehr sichtbar – zumindest nicht mehr in der uns bekannten Art. Allerdings haben wir Gras gesichtet, das auf festem Untergrund zu wachsen scheint. Wir sind uns noch unsicher, wie es sich fortbewegt. Insbesondere ist auch noch unklar, wie es sich so in Hydrogenerarator oder Propeller verfangen soll.

Liebe Grüße von Bord

The Offshore Twitter

Atlantik überquert, Faial erreicht. Wieder mehr Komfort, aber weniger Natureindrücke. #LandUnterDenFüßen

c.fimmers aka Christian , Aquis Granus IV

Zwei Wochen in einer anderen Welt mit fantastischen Eindrücken – leider vorbei, aber für immer erinnert.

Verklipker aka Jörg , Aquis Granus IV

#Highlight – leuchtender Delphin bei Nacht mit fluoreszierender Leuchtspur. Der Delphin schwimmt in einer Wolke aus Meeresleuchten um und unter der AG4 durch.

Leeauge aka Alfred , Aquis Granus IV

Die letzten 24 Stunden scheinen angebrochen zu sein…. Handydichte an der Ladestation hat zugenommen. Leuchtende Delfine die wir gesehen haben waren surreal

Sturmsegler36grad aka Thilo , Aquis Granus IV

4kn Wind und wir segeln trotzdem! // Kurze Tour in den Mast #esregnetschrauben #ausblick #Kickermöve // Back on Land #haareohnesalz #wiesoschaukeltderbodennicht

Ukuneele aka Neele , Aquis Granus IV

In Zukunft montiere ich die Hängematte so, dass man sie nicht vom Cockpit bedienen kann! #spitheke

1/2Serjonas aka Jonas , Aquis Granus IV

Aufregung in der Nacht dank unbekannter Tonne #DieTonneImAntlantik- Dann, Segeln bei klarstem Sternenhimmel unter der Milchstraße, keine Welle stille Crew

DerAutopilot77 aka Moritz , Aquis Granus IV

Der letzte volle Tag auf See war verboten entspannt // Schöner Morgen mit  #kickermöwe #klolukente #spitheke

muesli_riegel aka Tobias , Aquis Granus IV

Sie ist wieder da, die Kickermöwe <3 // #spitheke

sternchen91 aka Martin , Aquis Granus IV
2019-05-28T11:28:56+00:00
%d Bloggern gefällt das: