TRANSAT 2019 Bordbericht 6

AGIV den 19.05.2019, Position 30°39.3’N/ 049°59.57’W

Von Thilo+Crew

Tag 8 der Atlantiküberquerung. Die letzten 35 Stunden waren wie von Neele bereits angedeutet von Flaute dominiert. Dementsprechend folgt eine chronologische Flautenmail.

Gestern Vormittag (Tag 7) blieb uns der Südwind des östlichen Hochs noch eine Weile erhalten und bescherte uns bis ca. 16 Uhr UTC Gennakerbedingungen. Zudem gab es eine geschlossene Wolkendecke die geschätzten Schutz vor der Sonne bot und das Bordleben an Deck genießbar machte.

Ab 16:30 UTC setzte das bekannte klappern/schlagen des Großbaums ein und der zunehmend aus SW kommende vernachlässigbare Wind zwang uns auf Kurse von 100° bei Fahrt von 3kn über Grund. Der segelbare Gegenkurs von 300° hätte uns wiederum in Richtung Wilmington, North Carolina gebracht – nicht gerade die richtige Richtung.

16:56 UTC der Motor wurde gestartet. Etwa im gleichen Zeitfenster wurde es merklich kühler und leichter Nieselregen setzte ein. Rechtzeitig zum Sonnenuntergang wurde die Sicht besser und die Szenerie aus dunkler dichter Wolkendecke im Süden, der glutroten Sonne im Westen sowie einer einzelnen Regenwolke mit Schauer am Horizont war ein Spektakel bei dem Stille an Deck einkehrte. Nach Sonnenuntergang war die Romantik wieder vorüber und die Flaute drückt auf die Stimmung der Segler (siehe Verklicker News). Unter Motor und abgekühlter Luft machen wir ca. 4kn Fahrt. Zwischenzeitlich sinkt die Geschwindigkeit um 0,5kn – ein sicheres Zeichen, dass der Propeller in einem Ballen Seegras an Wirkung verloren hat. Auskuppeln und kurze Rückwärtsfahrt beheben das Problem. Zwischenzeitlich frischt der Wind immer wieder minimal auf, der Segler schöpft Hoffnung und hisst ein Segel um im Anschluss festzustellen, dass Kurs sowie Fahrt nicht zielführend sind. Darüber hinaus gibt es Beschwerden aus dem Vorschiff über klappernde Blöcke an Deck, die ebenfalls auf mangelnden Druck in den Segeln zurückzuführen sind. Ein Blick auf die Wetterkarte zeigt, dass wir uns im Übergangsbereich zur Westwindzone befinden die uns in der zweiten Hälfte unserer Reise zu den Azoren pusten soll. Uns trennen quasi nur etwa 100 sm nach Norden, aber die wollen erstmal überwunden werden.

22:05 UTC Neele, Moritz, Sebi und ich werden bei einem heftigen Regenschauer in der Nacht bis auf die Haut getränkt. Aber der Wind frischt etwas auf und wir Segeln.

– Zeitsprung (den Rest der Flaute ersparen wir Euch) –

Heute 15:40 UTC haben wir wieder Segel gesetzt und zunächst einen nördlichen Kurs unter G1 eingeschlagen. Der Wind blieb schwach bei 8kn. Wenig später hiefte Alfred den A3 aus dem Vorschiff und der Gennaker sowie frischer Wind aus West bis 11kn deuteten vorübergehend einen Durchbruch aus dem Schwachwindgebiet an.

Liebe Grüße von Bord

Anhang – Die Theorie vom Seegras:

Wir beobachten helles und dunkles Seegras und größere Ansammlungen dieser Species. Das Seegras verfügt über kleinere Kapseln die zwischen den Seegrasballen treiben. Wir vermuten, dass sich in diesen Salz anreichert und diese zum Informationentransport, wie ein Ball beim Unterwasserrugby, im Netzwerk befördert werden können. Hier draußen auf dem Atlantik – komplett ohne Mails, Telefonate, facebook, Jodel etc. – bekommt Zeit eine ganz neue Bedeutung. In diesem langsamlebigen Kontext ist die Datenrate, die das Seegras mit ihren Unterwasserugbykugeln erreichen kann vielleicht sogar verhältnismäßig groß. Noch ist es uns nicht gelungen das Netzwerk anzuzapfen, aber wir werden unsere Beobachtungen fortsetzen.

The Offshore Twitter

nur selten Wind zum Segeln und den nicht richtig nutzen können 🙁 #MorgenWirdBesser

c.fimmers aka Christian , Aquis Granus IV

#WarumSchwimmtHierEigentlichSeegras #EierWirBrauchenEier ; Langsam ist Platz für Lebensmittel im Kühlschrank

ahab4711 aka Rolf , Aquis Granus IV

Nur Pessimisten hier. Flaute war erholsam und Westwindzone wurde gefunden!

Verklipker aka Jörg , Aquis Granus IV

Wo bleibt der Wind? Motoren nervt. Highlight: fantastische HotDogs zu Mittag. PS: Wind hat doch noch eingesetzt und Gennaker gesetzt. So lässt es sich leben.

Leeauge aka Alfred , Aquis Granus IV

Kurzzeitig war Leben in der Bude-#GroßfallFuckUp. Jetzt ist der Motor wieder aus #WasEinRuhe

Sextantus aka Sebi , Aquis Granus IV

Kindledisplay zu 1/3 defekt ? Lesegeschwindigkeit hat sich erhöht | Sonnenunter gang gestern war traumhaft @Marie: Dank deiner Kamera konnte ich Ihn festhalten!

Sturmsegler36grad aka Thilo , Aquis Granus IV

Topspeed vor der Flaute noch erreicht #12.6. Den Sonntag hätte ich mir gemütlicher vorgestellt #flautenmotoren #süßwasserdusche #endlichwirddiejackemalgebraucht

Ukuneele aka Neele , Aquis Granus IV

Heute war mir kalt, ich habe es genossen! Nur Motoren ist doof :/ #ichwillwiedersegeln #windistbesseralsdiesel

1/2Serjonas aka Jonas , Aquis Granus IV

In der Nacht vom Regen geduscht_vom Motor wachgehalten_den Rest des Tages unterm Genacker genossen

DerAutopilot77 aka Moritz , Aquis Granus IV

Heute sah es aus wie auf der Nordsee. Badehose ohne Tshirt geht trotzdem. Frisches Tshirt zum Sonntag. Nachts im Mast ists nicht so toll. #Spibaum-Theke

muesli_riegel aka Tobias , Aquis Granus IV

Die blauen Zwiebeln auf dem Hotdog sehen aus wie geschredderte Portugisische-Galeere. #Hydrogenerator

sternchen91 aka Martin , Aquis Granus IV

 

2019-05-20T11:36:04+00:00
%d Bloggern gefällt das: